Protokoll des 14. Jahrestreffen Angelmann e.V.

Die Versammlung fand am Samstag, 13.05.2006, in der Familienerholungsstätte Schloß Gehrden in 33034 Brakel-Gehrden statt.
Beginn der Versammlung: 09.30 Uhr
Anwesende: s. Teilnehmerliste
Protokollführerin: Petra Bauer
Versammlungsleiter: Heinz Bewersdorf

Der Vorsitzende, Heinz Bewersdorf, eröffnete die Versammlung und begrüßte die anwesenden Mitglieder. Er stellte den satzungsgemäß einberufenen Eingang der Einladung und die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Anträge zur Tagesordnung lagen nicht vor. Es wurde einstimmig beSchloßen, dass Abstimmungen per Handzeichen durchzuführen sind.

Bericht des Vorstandes
Steigende Mitgliederzahlen sind zu verzeichnen. Der AS-Verein hat z. Z. 358 Familien (davon 30 Förderfamilien). Der Zugang in 2005 betrug 30 Familien. Dies ist auf die professionelle Vermarktung des Vereines zurückzuführen. Der AS-Verein war auf dem Syndromtag in Heidelberg vertreten und ist durch die bestehenden Flyer bekannt bei allen relevanten SPZ, Zentren für Humangenetik und Klinikärzten.

Entlastung der Kasse
Verlesung des Kassenprüfberichtes durch den Kassenprüfer Herr Hagens. Herr Hagens empfahl den Mitgliedern die Kasse 2005 die Entlastung zu erteilen. Entlastung erfolgte einstimmig.

Wahl des Vorstands
Wahlleiter Alexander Fundele bat um Entlastung des Vorstandes und diese wurde mehrheitlich entlastet. Somit konnte mit der Neuwahl des Vorstandes begonnen werden.
Zuerst wurden als erster Beisitzer Peter Prochner und als zweiter Beisitzer Joachim Kiehl zur Wiederwahl vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Beide nahmen die Wahl an. Als Kassenwart schlug Herr Bewersdorf Peter Junge vor, sein Einverständnis mit Kandidatur und Wahl war bekannt. Er wurde einstimmig gewählt. Der Vorsitzende Heinz Bewersdorf und die stellvertretende Vorsitzende Mélanie Barton wurden zur Wiederwahl vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Beide nahmen die Wahl an.

Satzungsänderung
Die Satzungsänderung, die der Einladung zum Jahrestreffen beigefügt war, wurde von allen anwesenden Mitgliedern akzeptiert.

Jahrstreffen 2007
Das diesjährige Jahrestreffen wurde wie schon in den vergangenen Jahren von der Familie Prochner organisiert. Im nächsten Jahr kann das Treffen aber wahrscheinlich nicht im Schloß Gehrden stattfinden, da das Schloß für 9 Monate geschlossen wird. Z. Zeit wird noch nach einer geeigneten Tagungsstätte gesucht. Vorschläge werden gerne angenommen.
Als Referenten für das Jahrestreffen 2007 wurde Herr Ludo Vande Kerckhove angesprochen. Sein Fachgebiet ist die „Gestützte Kommunikation“. Da das genaue Datum wegen der noch nicht feststehenden Räumlichkeiten jedoch noch offen ist, konnte dies bisher nicht 100%ig vereinbart werden.
Auch kann noch keine Aussage über die Kosten für das nächste Jahrestreffen gemacht werden. Es ist jedoch geplant, die Kinderbetreuung, wie auch in diesem Jahr, kostenfrei anzubieten.

Verschiedenes

Regionalgruppe West
Familie Flieger hört nach langjähriger Leitung der Regionalgruppe West mit ihrem Amt auf. Es wird eine Nachfolgefamilie gesucht. Die Aufgaben sind
• erste Kontaktstelle in der Region für Familien zu sein
• Beratung bei Erstkontakten mit dem Verein für Betroffenen aus der Region
• Organisation der Regionaltreffen mit anderen Helfern gemeinsam
• Vermittlung Eltern – Vorstand
Zwecks Nachfolgeermittlung wurde eine Einladung zum Treffen am 10.06.2006 an die betroffenen Familien geschickt.
Im Verlauf des Jahrestreffens konnte die Wahl jedoch vorgezogen werden. Als neue Leiterin der Regionalgruppe West wurde Petra Bauer ernannt.

AG „Gestützte Kommunikation“ für Eltern
Parallel zum ersten Vortrag des Tages wurden um 11.00 Uhr die Eltern, deren Kinder „gestützt kommunizieren“ in einen gemeinsamen Kreis gebeten. Ziel ist es, einen Katalog zu erarbeiten, in dem alle Eltern nachlesen können, worauf bei der GK zu achten ist, erfahrene Therapeuten, Erfahrungsaustausch, Heime, Schulen, etc.
Die Veröffentlichung erfolgt im INFO-BRIEF und über Internet. Bei der Abfrage der Familien mit entsprechenden Erfahrungen erfolgten 15 Meldungen.

11.00 Uhr erster Vortrag des Tages
„Genetische Grundlagen des Angelman-Syndrom“
von Herrn Prof. Dr. Bernhard Horsthemke vom Universitätsklinikum Essen/Institut für Humangenetik.
Herr Prof. Dr. Horsthemke war schon bei der Gründung des Vereines anwesend und fungiert als ärztlicher Leiter bei Ärztekongressen.

Mittagspause von 12.30 Uhr bis 14.00 Uhr

14.00 Uhr zweiter Vortrag des Tages
„Förderung der Kommunikation beim AS-Syndrom“
von Frau Prof. Dr. Etta Wilken aus Hildesheim

Petra Bauer

Der Vorstand dankt Petra Bauer für die Erstellung des Protokolls sowie dem Kassenprüfer für die Übernahme dieser Aufgabe und unseren Referenten für die ausgezeichneten Vorträge.

nach oben