Literacy für Alle!

Ein Seminar mit Dr. Stefanie K. Sachse für den Angelman-Verein

Termin: 14.04.2018   9.30 - 17.00 Uhr 

Tagungsort : Maternushaus, Kardinal-Frings-Str.1-3, Köln

Schriftspracherwerb beginnt schon früh im Leben aller Kinder, auch bei Kindern mit dem Angelman-Syndrom. Sie schauen Bücher an, kritzeln mit Stiften und kennen die Symbole von YouTube, KiKA und McDonald’s. Viele Kinder erkennen Personen und Dinge auf Fotos, ordnen Symbole zu und experimentieren mit dem iPad oder Talker. 

Immer mehr Eltern und Lehrer stellen sich die Frage, welche Angebote Kinder und Jugendliche mit komplexen Behinderungen brauchen, um schriftsprachliche Fähigkeiten (weiter) zu entwickeln? Welche Erfahrungen und Forschungsergebnisse gibt es? 

Unterstützung beim Erlernen der Schriftsprache sollte für alle Kinder und Jugendlichen eine Selbstverständlichkeit sein.

Dr. Stefanie K. Sachse thematisiert in ihrem Seminar Rahmenbedingungen und stellt konkrete Angebote zum frühen Schriftspracherwerb (emergent literacy) vor. 

Das Vertrauen in die Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen ist für sie ebenso wichtig wie das selbstverständliche Angebot von Büchern, Buchstaben und Schrift für Alle. Sie demonstriert, wie Literacy- und UK-Förderung miteinander kombiniert werden können und worauf beim dialogischen Bilderbuchlesen mit UK geachtet werden kann. 

Hierzu zählen auch angemessene Leseangebote für jugendliche Leseanfänger und wie diese auf die Interessen und das Niveau der Nutzer zugeschnitten werden können. 

An Hand von bewährten Beispielen zeigt Frau Dr. Sachse auf, wie Schreibangebote und -anlässe geschaffen werden, um den Lese- und Schreiblernprozess von nichtsprechenden Schüler/-innen in Gang zu setzen. 

Die Stimulation der inneren Stimme, der Einsatz einer Wörterwand und ‘Wörter bauen’ sind nur einige der vielversprechenden Ideen beim Seminar Literacy für Alle!

Neben Vortragsphasen und Videobeispielen werden Übungen zum Modeln, Schreiben und Lesen in Gruppen- und Einzelarbeitsphasen angeboten.

Dr. Stefanie K. Sachse hat an der Universität Halle/Wittenberg Sonderpädagogik studiert und 2010 in Köln zum Thema Unterstützte Kommunikation promoviert. Sie ist seit 2007 Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Jens Boenisch in Köln, hat die Kölner Kommunkationsmaterialien maßgeblich mitentwickelt und bereits zahlreiche Artikel zu Unterstützter Kommunikation und Literacy mit nichtsprechenden Kindern und Jugendlichen veröffentlicht. Sie ist in Halle aufgewachsen zusammen mit einer Schwester, die in ihrer Kindheit wegen einer komplexen Behinderung kaum Zugang zu Unterricht und Kommunikation hatte. Die Wende und die ‘neue Welt der Unterstützten Kommunikation’ haben das Leben der beiden Schwestern maßgeblich beeinflusst.

Kosten für das Seminar (inkl. Verpflegung)

Mitglieder: 55,00€

Nichtmitglieder: 90,00€

Anmeldungen an: Nicole.Hoffmann@angelman.de