Das Angelman-Syndrom wird vor der Geburt nur dann entdeckt, wenn man gezielt danach sucht.

Die pränatale Phase verläuft in der Regel normal. Es wurden bei Müttern niedrige sowie hohe Alphafetoprotein-Spiegel gemessen; dies kann jedoch Zufall sein. Die Bewegungen des Fötus im Mutterleib scheinen jedoch normal, obwohl eine Mutter von besonders starken Bewegungen berichtete.

Auch das Wachstum des Fötus scheint normal zu verlaufen, und es besteht kein Verdacht auf einen Zusammenhang mit der Einnahme von Drogen oder Medikamenten.

Zur nächsten Entwicklungsphase: Die Geburt